Dr. Astrid Mignon Kirchhof

Werdegang

Berufserfahrung

  • seit 2015
    Fellow am Deutschen Museum München, in dem Projekt “History of Nuclear Energy and Society” (HoNESt), ein Horizon 2020 Projekt der Europäischen Union, das die vergangene und gegenwärtige Nuklearenergiepolitik sowie Anti-Nuklearbewegungen verschiedener europäischer Länder vergleicht.
  • 2014/15
    Postdoctoral Fellow an der Georgetown Universität, Institut für Geschichte, Washington. Fellowship in Kooperation mit dem Deutschen Historischen Institut, Washington. Managerin des VW Projekts: “Die Natur des Kalten Krieges: DDR Naturschutzpolitik während des Ost-West-Konflikts 1945–1990“.
  • seit 2010
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt Universität, Berlin, Institut für Neueste und Zeitgeschichte.
  • 2010–2014
    Managerin des DFG Projekts „Vom Natur- zum Umweltschutz. Bürgerschaftliches Engagement und der Wandel der Naturschutzbewegung in Ost- und West-Berlin 1945–1990".
  • 2001–2013
    Referentin an der Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin.
  • 2008
    Freiberufliche Museumsarbeit am Schöneberger Stadtmuseum, Berlin.
  • 1997–1998
    Studentische Hilfskraft am Zentrum für Antisemitismusforschung, TU-Berlin.

Herausgeber: Dr. Astrid Mignon Kirchhof – Stand: Februar 2016 – ImpressumKontakt